Heute, 11:59 Uhr, haben wir die 10.000 kWh erreicht und sogar überschritten. Ich muss zugegeben, dass ich gespannt vor dem Stromzähler stand!!!!!

Mit dem heutigen Tag haben wir bereits nach nur 7 Monaten und ein paar Tagen unser Jahressoll von 9500 kWh erreicht. Wir sind einmal gespannt, wie es nach 365 Tagen ausschaut, da ja jetzt die "schlechten" Monate kommen.

Habe unter den Wechselrichtern kleine Ventilatoren angebracht, die einen ganz ordentlichen Luftzug entlang der Kühlrippen erzeugen. Diese werden im Moment noch manuell geschaltet. Ob es etwas bringt und was es bringt, kann ich aber nicht feststellen. Ich denke aber doch, da die Wärme der Wechselrichter doch besser abgeführt wird.

Kosten: Ventilatoren waren Schrott aus einem Datenschrank, kleiner Trafo mit Gehäuse von Conrad-Electronic 12 EUR, Halterungen kleine ALU-U-Profile ebenfalls aus dem Schrott.

Haben in 30 Tagen 3,2 kW Strom verbraucht.

Lieferzähler wurde durch die EnBW gesetzt. Ab 11:00 Uhr bekommen wir auch Geld für unseren Strom.

Man kann also feststellen, dass von der Planung bis zur Realisierung nicht sehr viel Zeit vergangen ist, zumal wir den ganzen Februar mit Unmengen Schnee zu kämpfen hatten und deshalb die Anlage sowieso nicht hätten bauen können.

Trotz Reifbildung auf dem Dach wurde die Montage fortgesetzt.

Gegen 10:15 Uhr war es dann soweit: Der Hauptschalter wurde umgelegt.

Wir erzeugen Strom !!!!!

Ein Notfall kam dazwischen. An einer Schule in der näheren Umgebung wurde bei Sanierungsmaßnahmen festgestellt, dass das Dach undicht war. Aus diesem Grund mussten einige Module abgebaut werden. Klappte besser und schneller als gedacht.

Am Nachmittag kamen die Jungs wieder und hatten ihren Lkw mit unseren vormontierten Modulen aufgeladen. Bis ca. 17:00 Uhr war die Hälfte der Module montiert.

 

Wieder war es in der Nacht sehr kalt. Machte aber nichts aus, da die Installationsarbeiten im Haus auch noch gemacht werden mussten. Bis der Zählerplatz umgebaut und die WR montiert waren, hatte das Thermometer die Null-Grad-Grenze erreicht.

Am Nachmittag wurden dann auf dem Dach die Schienen montiert und ausgerichtet.

 

Joomla template by a4joomla

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.